Monatsstein im Dezember: Der Türkis

Der Türkis ist ein Phosphat von himmelblauer bis blaugrüner Farbe. Berühmt wurde er wegen einer Eigenschaft, die gleichzeitig auch verhängnisvoll ist: Der Wechsel seiner Farbe von Blau nach Grün! Diese oberflächliche Farbänderung wird durch Umwelteinflüsse, besonders auch durch intensiven Hautkontakt hervorgerufen. Werden alte Türkise poliert, erscheint oft knapp unter der Oberfläche wieder das ursprüngliche und schöne Blau.

Bei stabilisierten Steinen wird die Farbänderung durch die Bindung an Kunststoffe langfristig verhindert.

Je nach Mode erscheinen verschiedene Qualitäten im Handel. Besonders froschgrüne Steine  sorgten vor ein paar Jahren für Furore. Ob alle Farben natürlich sind oder ob manchmal etwas nachgeholfen wird, ist an fertig geschliffenem Türkis  nur schwer nachzuweisen.

Trotzdem hat sich seit der Antike an der Beliebtheit des farbenprächtigen Minerals, das oft von schönen Adern des Muttergesteins durchzogen ist, kaum etwas geändert. Der Wunsch des Menschen nach dem Himmel wird in diesem Edelstein eingefangen.

Monatsstein im November: Topas

Der Topas gilt als einer der schönsten und bekanntesten Edelsteine.

Bei uns sind vor allem blau bestrahlte Topase bekannt, die im Handel weitgehend den teuren und hochbegehrten Aquamarin ersetzt haben.

Trotzdem sollte der Topas den Rang als vollwertiger Edelstein behalten.

Schönste Steine sind farblos, zartblau und gelb, braun, orange oder rosa und stets augenrein.

Imperialtopase leuchten in gelborange bis orangerot, oft mit rosafarbigen Einschlag. Sie gelten als die wertvollsten Topase und sind vor allem in Amerika beliebt und bekannt /(Fundstelle Ouro Preto, Brasilien).

Aus Namibia kommen herrliche farblose Steine, die "Silbertopase" genannt werden und brillantes Licht zeigen!

Topas wird bestrahlt, bedampft oder gebrannt. Unbehandelte Steine mit schönen Farben sind eher selten anzutreffen und dementsprechend gesucht (siehe Bild).

Die behandelten Blautopase des Handels sind in Farbkategorien wie Skyblue, Swissblue,  und Londonblue definiert.

Monatsstein im Oktober: Opal

Der Opal, speziell, der bunt schillernde Edelopal gilt als einer der typischen Monatssteine im Oktober.

Die schönste Opale gibt es in Australien und Mexiko, sowie in Äthiopien. Ein Hauptfundort war bis Ende des 19.Jhdts. Ungarn (Dubnik in der heutigen Slowakei).

Der Opal ist ein nicht ganz beständiger Edelstein, der stets etwas Wasser enthält, und trotzdem sehr beliebt, wegen seiner wundervollen Farben.

Die herrlichsten Opale sind von dunkler Grundfarbe und mit leuchtenden roten, grünen, gelben und blauen Farbenspiel.Daneben gibt es klare Kristallopale und helle Opale u.v.m.

Das wertvollste Muster ist ein Farbmuster aus rechteckigen oder rautenförmigen Feldern, der Halequinopal. Er ist extrem selten und dem entsprechend begehrt.

Monatsstein im September: Lapislazuli

Der blaue Lapislazuli ist der Monatsstein des Septmber: Es handelt sich um ein blaues Gestein, das vor allem aus Lasurit, Calcit, Pyrit, Pyroxenen und anderen Mineralien besteht.

Am begehrtesten ist der dunkelblaue Stein mit feinst verteilten, goldfarbigen Pyritkörnern, die an den Sternenhimmel denken lassen.

Er ist einer der klassischen Edelsteine, die alle Modeströmungen unbeschadet überstanden und seit der Antike reichlich verwendet werden. Einst wurde er dem Saphir gleichgesetzt. Sein Name bedeutet: blauer Stein!